Opas Fernglas ist kaputt, die Kaffeemühle von der lieben Tante Erna ist unpraktisch; und für den großen Esstisch von Tante gibt es keinen Platz.

Aber an allen Dingen hängen Erinnerungen an Personen, an Ereignisse oder Begebenheiten und daher fällt es schwer, sich von diesen Stücken zu trennen.

So stapeln sich oftmals auf dem Speicher und im Keller Kisten mit Sachen, die man nicht mehr benutzt, von denen man sich nicht trennen kann, oder die kaputt sind. Damit diese Stücke, mit denen man eine besondere Erinnerung verbindet, wieder einen Platz in der Wohnung finden, arbeiten wir das Objekt auf oder geben ihm eine neue Funktion; ganz nach individuellem Wunsch.

Handschmeichler aus verschiedenen

Baumstücken

Mittelstück eines alten Reissekretärs

Zweitinhalt

Aufgearbeitet

 

Werkzeugkommode

 

aus Hückeswagen

Alte Bücherleiter

 

der

 

Stadt Köln

Postkartenständer aus einem Antrieb und zwei Bohlen